Unsere Tauchseen

Unsere Ausbildungen finden an folgenden See statt:

Möhnesee

Der Tauchplatz befindet sich am Südufer, westlich der Delecker Brücke. Die Delecker Bucht, der einzige Ort am Möhnesee, der zum Tauchen freigegeben ist. E handelt sich um ein ehemaliger Steinbruch mit sandigem Grund. Die hier abgebauten Steine wurden für den Bau der Sperrmauer verwendet. Bei Vollstau kann bis zu 28 Meter tief getaucht werden.

Im See findet man etwa in neun Metern Tiefe eine steinerne Statue, Tannenbäume und Verkehrsschilder. Bei Vollstau elf Meter unter Wasser liegt ein altes Segelboot, dessen Mast bei Niedrigwasser manchmal aus dem Wasser ragt. Mit etwas Glück gibt es beispielsweise Aale, Brassen, Hechte und Zander zu sehen.

Parkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden. Vor Ort befindet sich ein kleiner Imbiss mit Toiletten. Die Öffnungszeiten sind Jahreszeiten abhängig.

Der Tauchplatz wird von ProDive betrieben. 10er Karten für den See können bei uns erworben werden.


Sorpesee

Am Sorpesee befinden sich zwei Tauchplätze, die an unterschiedlichen Zeiten im Jahr betaucht werden dürfen, den Sommertauchplatz sowie den Wintertauchplatz. Der Sommertauchplatz ist für Anfänger geeignet, die max. Tiefen in dem Tauchgebiet beträgt bei Vollstau ca. 28m. Der Wintertauchplatz ist von Mitte November bis Mitte April geöffnet in dieser Zeit ist das Tauchen am Sommertauchplatz nicht gestattet.

Die Parkplätze des Sommertauchplatzes sind begrenzt, so dass es bei schönem Wetter schon mal eng wird. Am Wintertauchplatz sind Parkplätze in ausreichender Zahl vorhanden. Hier können die Sanitäranlagen des angrenzenden Campingplatzes mit genutzt werden. Vor Ort befindet sich ein kleines Restaurant mit gemütlichen Sitzgelegenheiten.


Hennesee

Der Hennesee liegt rund 2 Kilometer von Meschede entfernt. An dem ausgewiesene Tauchgebiet befindet sich ein eine DLRG-Station, die im Sommer an den Wochenenden besetzt ist und es können auch Flaschen gefüllt werden. Der Tauchplatz selbst liegt in einem alten Steinbruch. Die Steilwände in diesem sind die Attraktion, denn abhängig vom Wasserstand fällt der Grund senkrecht bis auf ca. 35m ab. Das Gebiet ist durch eine Boje gekennzeichnet deren Verankerungsleine man gut zum Abtauchen nutzen kann um dann langsam entlang der Steilwand auch wiederaufzutauchen.

Die Sichtweiten sind stark von der Jahreszeit und dem Wetter abhängig. Ohne Tauchlampe sollte man im See nicht tauchen, da es bei ca. 20m dunkel wird. Im See selbst kann man neben Hechte, Barsche, Flusskrebse und Aale auch einen alten Strommasten und Teile der alten Brücke der B7 sehen.

Bei sehr ergiebigen Regen und auch wenn viel Wasser abgelassen wird, sind die Sichtweiten sehr unterschiedlich. Trotzdem ist der Hennesee ein interessantes Tauchgebiet.


Diemelsee

Der Diemelsee liegt in der Nähe von Willingen im Sauerland. Die sogenannte Taucherbucht, wo das Tauchen erlaubt ist, liegt zwischen der Diemelsee-Staumauer und Heringhausen. Bei Vollstau liegt die Tauchtiefe bei ca. 30 m. Links der Tauchzone erwartet uns Taucher eine schöne Steilwand. Die Sichtweiten liegen bei ca. 10 m und ist abhängig vom Wetter.

Die Unterwasserlandschaft ist recht felsig und der Einstieg ist mühsam, da man mit der ganzen Ausrüstung über eine Leitplanke muss. Karpfen, Barsche, Zander und auch Hechte sind im See zu sehen.

Eine besondere Tauchgenehmigung ist nicht nötig und die Tauchgänge sind auch nicht an saisonale oder uhrzeitliche Tauchzeiten gebunden.


add google map to website

Panheel - Boschmolenplas (Niederlande)

Der Tauchplatz Boschmolenplas liegt westlich vom niederländischen Ort Heel ca. 15 km von Roermond. Der See ist eine ehemalige Kiesgrube und ist weit über die Grenzen der Niederlande bekannt. Das ganze Jahr über kommen Taucher von nah und fern. Der See mit einem Durchmesser von über ein Kilometer wird mit Grundwasser gespeist, dass auf natürliche Wiese gefiltert wurde.

Hierdurch hat man besonders klare Wasser. Sichtweiten von 12 m sind hier keine Seltenheit. Diesen See kann man getrost als großen Abenteuerspielplatz für Taucher mit vier Einstiegen bezeichnen. Unter anderem kann man hier einen großen Minion, mehre Raketen und versenkte Schiffe sehen. Der See ist super geeignet für fast alle Ausbildungsstufen und Specialtykurse. Füllmöglichkeiten sind vor Ort.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden.

Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Cookie Zentrale und in der Datenschutzerklärung.